Sommerlaune-Top – Fred von Soho

Der Sommer ist zwar (leider) zu Ende, aber ich hab‘ hier noch etwas…

So lange schon wollte ich das Sommerlaune-Top genäht haben, denn der Rückenausschnitt hatte es mir so sehr angetan.

Doch mein erster Versuch war leider ein TfT („Teil für Tonne“), zum Glück aus Resten genäht. Trotzdem wollte ich es noch einmal versuchen… Und… naja schon besser. Nicht perfekt. Aber ok.

Zunächst hatte ich mir zusätzlich ein kleines Extra ausgedacht: Ein seitliches Dreieck (am Rückteil parallel zum V-Ausschnitt), welches zusätzlich durch eine Jerseyflechtung abgesetzt wird. Nicht ganz so leicht, denn irgendwie muss man es ja auch hinbekommen, dass zum einen die Flechtung oben in der Seitennaht und unten im Saum verschwinden muss. Eine ziemliche Fummelarbeit. Das kann man auch ein wenig erkennen, jedoch wenn man das Shirt trägt fällt es weniger auf.

 

Das nächste ist, dass der V-Ausschnitt am Rücken links nicht optimal sitzt, das erkennt man auch auf den Bildern. Leider habe ich das auch nach mehrmaligen Versuchen nicht besser hinbekommen. Da merkt man, dass man ganz ohne Hilfe ein Shirt allein vorm Spiegel nicht optimal selbst anpassen kann. 😉

Das nächste war dann noch, dass der Ausschnitt vor allem vorn etwas abstand, ich hatte gehofft Bügeln könnte da ein wenig helfen, aber leider nein. So kam es, dass ich letztendlich den Ausschnitt nach innen umgeklappt habe, um ihn nochmals festzunähen. Das ist zwar in der Spitze des Vs nicht optimal, aber ok. Besser als abstehen fand ich.

Es ist vielleicht nicht mein Lieblingsstück geworden und wahrscheinlich werde ich es nun nicht nochmal wagen, diesen Schnitt zu nähen, aber ein TfT ist es dieses mal nicht geworden!


Schnitt: Sommerlaune von Fred von Soho

Verlinkt: MeMadeMittwoch

3 Replies to “Sommerlaune-Top – Fred von Soho”

  1. Oha, Bente, da hast du dir ja wirklich etwas krass Schwieriges ausgesucht und mit noch weiteren Schwierigkeiten verfeinert. Bestimmt kein TfT, dazu sieht es zu gut aus, aber ich weiß, was du meinst. Es ist doch schade, wenn ein Shirt nach so viel Mühe nicht so wird, wie durch den Schnitt suggeriert. Gut, du hast erst mit Resten angefangen, aber die Arbeitszeit daran musst du dir ja sowieso schon aus den Rippen schneiden! Wenn du mal wieder etwas zum Abstecken hast … du weißt ja, wo man sich ausversehen pieken lassen könnte :-). Liebe Grüße von Iri

  2. Liebe Bente, da habe ich ja schon wieder ein Top von dir verpasst! Hui, das Nähen hört sich ja wirklich nicht einfach an. Der Rückenausschnitt ist toll, und zum Stecken bräuchte man da auf jeden Fall Hilfe 🙂 Ich mag ja deine Flechtdetails immer sehr!
    Mir fällt immer wieder auf, dass wir einen sehr, sehr ähnlichen Farbgeschmack haben!
    Liebe Grüße
    Christiane

    1. Ich danke dir!
      Ja, mit den Farben hast du definitiv Recht! 🙂

Kommentar verfassen