Maritim gestreift

Manchmal entstehen aus Stoffresten wirklich noch tolle Sachen. So geht es mir mal wieder mit diesem Shirt.

Gut, der blaue Jersey trifft nicht zu hundert Prozent das Blau der Streifen, aber passt trotzdem zusammen.

Streifen gehen ja bekanntlich immer. Eine Teilung im Shirt geht (bei mir) auch immer. Und dieser Schnitt (von einem Kaufshirt abgenommen) ist im Moment mein Favorit, Das Shirt fällt locker lässig und die überschnittenen Ärmel mag ich sehr.

Hier könnt ihr nochmal meine erste Version des Schnittes anschauen.

Hals- und Armausschnitte sind auch hier wieder nach pattydoos „auf die feine Art“ genäht.

Nun hoffe ich nur, dass der Sommer mal wieder ein bisschen Gas gibt und ich das Shirt noch einige Male tragen kann.

Bis bald und ahoi!


Schnitt: vom Kaufshirt abgenommen

Verlinkt: RUMS

5 Replies to “Maritim gestreift”

  1. Huhu Bent-Sy! Das ist wieder einmal ein tolles Shirt geworden! Bei der Kombination ist es sicherlich egal, ob die Blautöne perfekt passen oder nicht. Das fällt nun wirklich nicht auf. Der Schnitt ist auch sehr schick!. Und im Winter nähen wir mal zusammen ein Shirt? Damit ich mich da auch mal rantraue? Stoff wartet en masse … Obwohl ich ja momentan sehr auf Segel fixiert bin :-). Ein Shirt aus Segel ist aber sicherlich eher unpassend :-).

    Liebe Grüße
    Iri

    1. Ja, Segel schmeicheln sicher weniger!
      Wir nähen lieber Jersey-Shirts 😉
      Liebe Grüße!

  2. Tolles Shirt! Ich mag diese Kimono Tees auch total gern …
    Liebe Grüße von Doro

  3. Liebe Bente, du weißt, dass mir dein Shirt auf mehreren Gründen sehr gut gefällt, oder? 🙂 Und ich bin immer noch gespannt, wann ich mein erstes Shirt mit Teilung nähe – ich widme es auf jeden Fall dir!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

Kommentar verfassen